joomla templates top joomla templates template joomla

 DJB-Vereins-Zertifikat 2020-2023

Volles Haus in Bochum beim Senioren Cup 2019

Geschrieben von Carsten Cors am .

Viele Sportler / Innen haben in diesem Jahr den Senioren Cup, welcher zum 11-mal von der Polizei Sportvereinigung Bochum ausgerichtet wurde, zur Vorbereitung für die in 2 Wochen stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Maintal genutzt.

Neben Judokas aus dem ganzen Bundesgebiet sorgten drei Niederländer, ein Belgier und ein Finne für internationalen Flair bei dieser Veranstaltung.

Aber auch die deutschen Judokas sorgten für ein hohes Teilnehmerniveau. Viele Medaillengewinner von Europa- und Weltmeisterschaften nutzten das Turnier um ihre Form zu testen.

Mit Klara Beerwinkel und Andrea Haarmann standen zwei Dauerplatzierte von Weltmeisterschaften auf der Matte.

Mit Manfred Zöllner startete u. a. der amtierende Weltmeister bis 81 kg der M 7.

Gerade in der Alters-/und Gewichtsklasse über 50 Jahre fanden sich viele Spitzenathleten wieder.

Im Halbfinale verlor Manfred gegen den wesentlich jüngeren Olaf Rodewald (WM Vizemeister 2017) aus Wittenberg nach einem harten Fight.

Auch der Beauftragte für den Veteranen Sport beim DJB, Jens-Peter Bischof aus Berlin nutzte das Turnier zur Vorbereitung. Im Endkampf konnte er sich nach hartem Kampf gegen Jörg Neiwert vom JC Hennef durchsetzen.

Für einen der schönsten Ippons des Turniers sorgte Rob Kroonen aus den Niederlanden.

Im Finale warf er den Berliner Guido Bars nach wenigen Sekunden mit einem herrlichen Ashi-guruma.

Auch der Ausrichter konnte sich über einen Sieger freuen.

Sieger Rodion MunshauRodion Munshau von der PSV Bochum gewann bis 81 kg in der Altersklasse über 30 Jahren den Endkampf gegen Johannes Koza vom Dünnwalder TV mit einer Innensichel.

 

 

 

WhatsApp Image 2019 03 30 at 18.51.27Mit einem zweiten Platz durch Witali Kusznezow bis 90 kg und einem dritten Platz für Sergio Agudelo-Cera konnten sich zwei weitere Bochumer platzieren.

WhatsApp Image 2019 03 30 at 18.51.271

 

 

 

 

 

Erfreulich war zudem, dass es so gut wie keine Verletzungen auf dem Turnier gab.

Einige Teilnehmer nutzten den Aufenthalt in Bochum zum anschließenden Besuch des Starlight Expresses oder/und zum Ausflug ins berüchtigte Bermudadreieck. Zum Glück sind alle Sportler/innen aus diesem wieder aufgetaucht.

Sammelbestellung für Rückennummer

Geschrieben von Carsten Cors am .

Hallo Lieber Eltern,

wir wollen eine Sammelbestellung für Rückennummer für die Kinder machen.

Die Rückennummer kosten pro Aufnäher 4.45€ zzgl. Versandkosten.

Bild1Bild2

Die Rückennummer für Kinder gibt es in zwei Größen, 21x22 cm und 34x35cm.
Der Aufnäher wird mit Vor- und Nachnamen sowie dem PSV Bochum Label bestellt (Siehe Beispiel oben). Auf die Gewichtsklassen würde ich bei den Kindern verzichten, dafür ändert sich das zu schnell.

Wer für sein Kinde eine oder mehrere Rückennummer bestellen möchte kann diese bitte mit folgen Angaben machen (Der Vorname wird automatisch gekürzt, Mellissa war schon zu lang, ggf. Abgeben ob nur der Nachname genutzt werden soll.):

Vorname, Nachname, Aufnäher Größe und Anzahl

Die Bestellungen bitte mit den Angaben und dem Betrag für die Aufnähen (ohne Versandkosten) an mich persönlich oder über Michelle Bazynski und Tabea Graf bis zum 30.04.2019 geben.

Nur Bestellungen die Bezahlt sind werden berücksichtigt, die Versandkosten werden vorgestreckt und sind bei Aushändigung zu bezahlen. Die Versandkosten sind nach der Bestellmenge gestaffelt
(1-19 Stk. 16,66€; 20-39 Stk. 21,75€; 40-59 Stk. 25,05€) und werde auf die Anzahl der Besteller verteilt. Den Betrag für die Versandkosten werden ich dann vorher noch bekannt geben.

Sollten auch die Größeren Kinder und Erwachsen sich beteiligen wollen. Bitte die Größen 34x35cm oder 39x38cm abgeben und ggf. Gewichtsklasse, wenn gewünscht.

Westfaleneinzelturnier vom 24.03.2019

Geschrieben von Carsten Cors am .

Am vergangenen Wochenende kämpfte sich Artur Friesen auf dem Westfaleneinzelturnier am 24.03.2019  in der Altersklasse U-15 durch seiner -37 kg Gewichtsklasse, die aus insgesamt 12 Teilnehmern bestand.

Westfalen2019ArturIm ersten Kampf versuchte er neben einigen Techniken, letztendlich mit einem Tai-Otoshi Ansatz zu punkten – dabei konnte er nach 2.32 Minuten einen Wazari erzielen. Die restlichen 18 Sekunden konnte er diese Wertung gut halten und gewann so erfolgreich seinen ersten Kampf an diesem Tag.

Im Halbfinale erzielte Artur mit der einbeinigen Technik Uchi-Mata und einem starken Griff nach wenigen Sekunden einen Wazari. Mit der Kombination aus Seoi-Nage und Ko-Uchi-Gari gelang ihm kurz darauf der zweite Wazari – Wazari Awasete Ippon nach etwas über einer Minute Wettkampfzeit. Bei der Kombinationstechnik überdehnte er sich leider unglücklich die Bänder an seinem Knöchel.

Wegen der Fußverletzung startete er geschwächt und dementsprechend nur sehr vorsichtig in den finalen Kampf. Durch sein daher eher passives Kampfverhalten dauert es nicht lange bis Artur mit einem sehr guten Uchi-Mata von Falk Hobein Ippon geworfen wurde.

Trotz der unangenehmen Verletzung freut er sich über seinen verdienten zweiten Platz und die silberne Medaille. Auch durch den verlorenen Kampf lässt er sich den Mut nicht nehmen und blickt mit voller Zuversicht in Richtung Stadtmeisterschaften, die am kommenden Sonntag stattfinden werden.

 

Des weitern nahm Rebecca Richter am Westfaleneinzelturnier in Ihrer Alterklasse konnte Sie sich über den ersten Platz freuen.

RebeccaRichter

Herzliche Glückwünsche an beide Kämpfer.

Mannschafts Erfolg beim Teico Cup

Geschrieben von Carsten Cors am .

um sich für die anstehenden Liga Saisons vorzubereiten traten unsere Männer Mannschaften mit einem Team, am Samstag 16.03. beim Einladungs- Mannschaftsturnier des Velberter JC an. Weiterer Teilnehmer war PSV Essen, Kodokan Olsberg und der Gastgeber Velberter JC.

Mit drei Siegen, 3:2 gegen Essen, 4:1 gegen Velbert und 4:1 gegen Olsberg konnte sich unser Team den Turnier Sieg sicher, Trainer Nicolai Papajewski war mit der Teamleistung sehr zufrieden und konnte sich freuen alle mitgereisten Kämpfer auch einsetzten zu können, das jeder mindestens einen Kampf bestreiten konnte.

TeicoCup2019

Foto: v. l. n. r.
Nicolai Papajewski, Christian Leitmann, Jens Richter, Jan-Philipp Bobeth, Carsten Cors, Luca Zysk
Lucas Greschkowitz, Matteo Himmel, Benedikt Schröder, Bastian Greschkowitz, Eric Michel

Mitgliederversammlung 2019

Geschrieben von Carsten Cors am .

Liebe Sportfreunde,

zur diesjährigen Mitgliederversammlung sind alle Mitglieder der
PSV- Judo und Jiu – Jitsu Abteilung herzlich eingeladen am

Montag, 25.03.2019, um 19.00 Uhr im Vereinsheim Krümmede-Gersteinring.

Tagesordnung: 

    1. Begrüßung
    2. Feststellung der Stimmberechtigung
    3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit der MV
    4. Verlesen und Genehmigung der Tagesordnung
    5. Genehmigung des Protokolls der letzten Mitgliederversammlung (Wurde Online Bereitgestellt)
    6. Jahresberichte der Abteilungsvorstandsmitglieder
    7. Jahresberichte der sportlichen Leiter
    8. Kassenbericht 2018
    9. Bericht der Kassenprüfer
    10. Entlastung des Kassierer und des Abteilungvorstandes
    11. Vorlage und Genehmigung des Haushaltsplanes 2019
    12. Neuwahlen laut Geschäftsordnung:
    13.    1. Abteilungsleiter/-in
         2. stellvertretender /e Abteilungsleiter/-in
         3. Geschäftsführer/-in
         4. Kassierer/-in
         5. stellvertretender/e Kassierer/-in
         6. Kassenprüfer/-in
    14. eventuell weitere notwendige Wahlen/Bestätigungen
    15. Wahl der 5 Delegierten für die PSV Bochum Delegiertenversammlung 2019
    16. Ehrungen Beratung und Beschlussfassung über eingebrachte Anträge
    17. Verschiedenes

Anträge sind beim Abteilungsleiter bis zum 22.03.2019 schriftlich einzureichen.

Hier die Einladung zum Download und das Protokoll vom letzten Jahr 2018

2 Kampftag der Kreisliga

Geschrieben von Carsten Cors am .

Am zweiten Kampftag ging die Kampfgemeinschaft PSV Bochum und Budoka Höntrop  in der eigenen Halle an den Start. Bei dieser Begegnung mussten wir uns gegen SUA Witten unter Beweis stellen. SUA Witten ist momentan auf Platz 1 der Kreisliga und somit ein starker Gegner für die jungen Judokas unserer Kampfgemeinschaft.

Im Hauptkampf konnten Felina Jentsch und Jannis Cors  für unsere Kampfgemeinschaft die Punkte sicher. Des Weiteren erlangte Egor Bauer ein Unentschieden. Somit endete diese Begegnung mit 2:9 in der Unterbewertung 20:90 für Witten.

In den Freundschaftskämpfen konnten sich jedoch von unseren Judokas der Kampfgemeinschaft noch Linnea Braß, Gabriel Kramkowski, Oliver Ernst, Adrian Derksen, Felina Jentsch und Noah Salewski Siege gegen Witten erkämpfen.

Zum Schluss folgte noch die Staffel, wobei beide Teams eine sehr gute Leistung erbrachten und diese 18:18 mit einem Unentschieden abschlossen.

Wir als Trainerteam sind sehr stolz auf unsere noch so junge Mannschaft. Sie zeigten ihre Technikvielfalt und ihren Kampfgeist, sowohl im Kampf als auch in der Staffel. Wir freuen uns auf die nächsten Kampftage

KT2 kreisligaU13

Vom PSV Bochum waren dabei: Jannis Cors, Oliver Ernst, Andrej Kukshaus, Adrian Derksen, Jens Rex, Maxim Schukow, Martin Cerra, Gleb Bauer, Egor Bauer, Frederik Ernst, Patrick Badtke, Carla Gerau, Gabriel Kramkowski und Felina Jentsch

Von Budoka Höntrop waren dabei: Linnea Braß und Noha Salewski

Nächste Termine

Keine Termine
Keine Bilder!

Frauen Regionalliga

Männer Regionalliga

Verbandsliga Männer